PARKGRUNDSTÜCK AUS DEM DORNRÖSCHENSCHLAF
Im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg befindet sich das
Gelände der historischen Weißbierbrauerei „Schnei-
der”. Seit 1867 war hier ein Bier- und Kaffeegarten
ansässig, der sich ab 1900 zunehmend zu einem Ver-
gnügungspark mit bis zu 10.000 Sitzplätzen entwi-
ckelte.

Seit 1945 im Dornröschenschlaf, sind die „Prenzlauer
Gärten“ heute eines der letzten bebaubaren Park-
grundstücke im Zentrum Berlins. Auf diesem ca.
15.500 Quadratmeter großen Areal entsteht bis ca.
Ende 2008 unter Berücksichtigung von Auflagen des
Denkmalschutzes Berlins erstes Townhouse-Quartier
nach englischem Vorbild.